Zum Hauptinhalt springen

Viele Jugendliche interessieren sich für Kunst, Design- und Kommunikationsberufe. In unseren Kunstschulen erhalten sie Orientierungshilfe. Die Dozent*innen unterstützen sie darin, ihre persönliche gestalterische Eignung zu überprüfen und realistisch einzuschätzen.

Die äußerst erfolgreichen berufsvorbereitenden Angebote unserer Kunstschulen reichen von Mappenkursen über offene Ateliers bis zum Vorstudium. Die Dozent*innen beraten die Jugendlichen ebenso bei der Erstellung einer individuellen Bewerbungsmappe für die Aufnahme an Gestaltungs-, Berufs- und Kunstakademien.

Sie vermitteln den Jugendlichen nicht nur das nötige Handwerkszeug, sondern zudem den Mut, ihren eigenen kreativen und künstlerischen Ausdruck zu finden und nicht einer erfolgsversprechenden, gerade angesagten Ästhetik zu folgen.

Seit 1998 schreiben das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und der Landesverband der Kunstschulen jährlich den Baden-Württembergischen Jugendkunstpreis aus. Die Volksbanken Raiffeisenbanken fördern und unterstützen die Ausschreibung.

Der Wettbewerb findet jedes Jahr große Beteiligung und Resonanz, je nach Ausschreibungsthema beteiligen sich bis zu 500 Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren. Die eingereichten Arbeiten sind stets von beachtlicher Qualität. Eine Fachjury unter der Leitung und dem Vorsitz von Monika Fahrenkamp, Ehrenmitglied und langjährige Vorsitzende, trifft aus den Einreichungen eine Auswahl von 40 Kunstwerken, die in einer eigenen Ausstellung gezeigt werden. Insgesamt werden 16 Jugendliche als Preisträger*innen ausgezeichnet: 8 Preisträger*innen fahren auf eine Kunstreise in eine Kulturmetropole und 8 Preisträger*innen besuchen einen künstlerischen Workshop in Schloss Rotenfels, dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) in Gaggenau.
Seit 2013 organisiert der Landesverband Mitte Oktober gemeinsam mit der Kunstschule Labyrinth im Kunstzentrum Karlskaserne in Ludwigsburg die Preisverleihung sowie die vierwöchige Präsentation im stimmungsvollen Ausstellungsraum.

Das Motto des Jugendkunstpreises wird jedes Jahr neu festgelegt. Das Thema für 2021 lautet: "Das Andere". Die bisherigen Preisträgerbilder, Ausschreibung, Teilnahmebedingungen und Teilnahmebogen zum Herunterladen finden sich hier

Die bisherigen Themen sowie Infos und Fotos aus den Jahren 2019 und 2020 zum Baden-Württembergischen Jugendkunstpreises finden Sie in unserem Archiv.

Das KunstCamp Baden-Württemberg ist ein Treffpunkt für künstlerisch begabte und interessierte Jugendliche, die in den Kunstschulen Baden-Württembergs Kurse besuchen. Es findet seit 2011 einmal jährlich statt und dauert zwischen 5 und 7 Tagen.

Bis zu 40 junge Leute arbeiten mit Dozent*innen an ausgewählten Themen und in Workshops der verschiedenen künstlerischen Sparten wie Malerei und Zeichnen, Keramik und Bildhauerei, Fotografie und Film, Textiles Gestalten, Tanz und Theater. Am Ende der Woche gibt es einen kleine Werkschau, wenn dies vor Ort möglich ist werden die Arbeiten auch in einer Ausstellung gezeigt. Dies war beispielsweise 2015 in Bruchsal und 2019 in Filderstadt der Fall. Im Oktober 2016 präsentierte der Landtag Baden-Württemberg eine Woche lang die eindrucksvollen Arbeiten aus dem KunstCamp an der Musik- und Kunstschule Nürtingen im Landtags-Foyer.

Das KunstCamp wird durch Fraktionssondermittel und Sponsoren finanziert und seit 2014 von der Karl Schlecht Stiftung gefördert. Es wird jeweils von einer anderen Kunstschule ausgerichtet, in der Regel angelehnt an den Austragungsort des Kunstschultages. 2020 sollte es in Winnenden zum 10. Mal stattfinden, wurde aber coronabedingt auf 2021 verschoben.

Themen der bisherigen KunstCamps und weiteres Archivmaterial zum KunstCamp finden Sie hier.