Zum Hauptinhalt springen

Wundertüten für die Künste

Kunstschulen packen – in Ergänzung zu Online-Angeboten – kreative Päckchen und versorgen ihre Schüler*innen mit Ideen und Material zum künstlerischen Arbeiten.

Bereits im Frühjahr 2020 hatten die Kunstschulen gute Erfahrungen damit gemacht, ihren jungen Teilnehmer*innen Material, aber auch Anregungen und Ideen zu übermitteln. Und auch im aktuellen Lockdown wird ein alternatives künstlerisches Angebot geschaffen, das nicht in Präsenzform stattfinden muss. Hunderte Kinder und Jugendliche werden damit erreicht, egal ob die Angebote Wundertüte (Fellbach), Kunstbox (Walldorf), Kunstpaket (Böblingen, Winnenden, Nürtingen u.a.), Kreativtüte (Schwäbisch Gmünd) oder Kunstkiste (Filderstadt) heißen.

 

Die liebevoll zusammengestellten Pakete enthalten Material (Stifte, Farbe, Skizzenblöcke, unterschiedlichstes Papier, aber auch Stoffe, Knöpfe, Druckplatten (!) und sogar Ton) sowie pädagogische Anregungen. Die kreativen Boxen können entweder zu bestimmten Zeiten in der jeweiligen Kunstschule abgeholt werden, werden verschickt oder auch persönlich gebracht. Sie werden verkauft (Filderstadt, Walldorf u.a.), teilweise auch kostenfrei für den (bezahlten) Online-Unterricht ausgegeben (Böblingen, Winnenden u.a.), durch Spenden ermöglicht, wie beispielsweise durch die Volksbank in Wangen im Allgäu oder sie stecken voller Materialreste wie die ArtBags aus Fellbach und Kreativpäckchen aus Nagold, die verschenkt werden.

Die PDF zur Pressemitteilung finden Sie hier.

► Zurück